League of Legends: EloHell, Ab wann bin ich ein guter League of Legends Spieler?

elo-hell_League-of-Legends_AleksIngame

League of Legends: EloHell, Ab wann bin ich ein guter League of Legends Spieler?

Hallo Leute und willkommen zu dem heutigen spanndenden und umstrittenem Thema: Der EloHell. Außerdem zu der allzuoft vorkommenden Frage: Ab welcher Elo bin ich ein guter League of Legends Spieler? Nun gut fangen wir an.

Was ist die EloHell?

Unter dem Begriff EloHell definieren die meisten Spieler den Ranglistenbereich in League of Legends, wo alle anderen Spieler, außer man selbst natürlich, sich nicht mit dem Spiel auseinandersetzen und „schlecht“ sind. Meine Meinung zu der Frage ob die EloHell existiert? Ja tut sie. Meine Meinung zu der Aussage „Ich bin in der EloHell, ich komme da nicht raus weil alle anderen schlecht sind“: Da gehörst du auch hin. Warum? Ich nehme jetzt mich selbst als Beispiel:

In der ersten Season angefangen hatte ich noch keine Ahnung von dem Spiel und durfte das „Neu Sein“ in League of Legends  auf eigener Haut erleben. Kein Wunder, dass ich nach den ersten 5 Spielen keine Lust mehr hatte und mit dem Spiel gleich aufgehört hatte. Meinen Kumpels habe ich den Vogel gezeigt als sie mich auf das Spiel ansprachen. Nach viel Überzeugungsarbeit meines Freundeskreises und ein wenig Gruppenzwang habe ich in der 2ten Season dem Spiel noch eine Chance gegeben und es mit Hilfe einiger Außerwähler für mich entdeckt. Boa hat es lang bis Stufe 30 gedauert :D. Wer kennt noch die Zeiten in denen ein Skin eine Ausnahme war? „Nice Skin, GL HF“ war die Begrüßung damals. Leider sehe ich jetzt nicht mehr viel davon, jedoch ist das ein anderes Thema. Am Ende der Season habe ich dann meine 10 Platzierungsspiele Gemacht und landete in Bronze 3. Frustriert wie ich war, weil ich mich natürlich für viel besser hielt, spielte ich eine Woche lang und landete in Bronze 4. Ranked war für mich Geschichte. Auch in Season 3 bin ich Bronze geblieben, hatte aber nie das Bedürfniss mich zu verbessern. Ich hielt mich ja schließlich für gut, nur mein Team war immer schlecht 😉 Warum ich euch das erzähle? Weil als die Season 4 startete, ich mir überlegt habe, dass ich tatsächlich besser werden möchte. Und hier liegt schon das größte Glück was euch passieren kann. Ihr seht ein, dass ihr nicht gut seid und überlegt euch wie man sich denn verbessern könnte. Unzählige YouTube Videos und Blogs später, hatte ich mich mit einer anderen Spielweise eingespielt und mich innerhalb von einem langem Wochenende auf Gold 5 gebracht. Ich glaube ich gewann 16 Spiele hintereinander und dass kann wohl kaum nur Glück sein. Da bin ich erstmal geblieben um zu üben. Ich werde diese Season jetzt mit Gold abschließen, da ich Erfahrungen sammeln möchte und nächste Season dann das Platinabzeichen versuchen. Und bitte das wichtigste: Hört auf mit dem Geflame! Versucht mal für jede Niederlage euch selbst die Schuld zu geben und die Fehler zu korrigieren. Ihr werdet bemerken wie ihr immer mehr Spiele gewinnt als verliert, und 51 Gewonnene Spiele von 100 reichen aus um langsam aufzusteigen.

Die EloHell ist meiner Meinung nach dort wo es absolut kein Teamspiel gibt. Ob nun Bronze 5 oder Diamond 1, spielt für mich keine Rolle. Das geflame ist auf allen Lvln gleich und führt fast immer zu einer Niederlage. Ihr denkt ihr seid besser als eure Liga? Dann Mutet ALLE im Chat und konzentriert euch auf das Spiel. Das hilft. Da man nichts lesen kann, übt man gleich den Umgang mit Pings und der Minimap. Ich wünschte man hätte mir das früher gesagt. Und ein guter Spieler ist man dann, wenn man bereit ist Teamplay und Freundlichkeit zu zeigen, egal auf welchem Rang.

Soviel von mir zu dem Thema. Und hier kommt ihr zu meinen Tipps und Tricks wie man in League of Legends besser wird.

Euer AleksIngame

You can leave a response, or trackback from your own site.

Leave a Reply